· 

Rezension zu "Falling Fast"

(Bild ist Eigentum vom LYX Verlag)

Puh , wieder einmal bin ich an einem Punkt, wo ich nicht die passenden Worte für eine Geschichte finde, die mich zum lachen gebracht hat und mir gleichzeitig so viele Tränen geraubt hat .

Die mir so viel vermittelt hat , positives wie negatives .

Die mich mit Wut , Enttäuschung und einigen Fragezeichen zurückgelassen hat.

 

Vorweg beginne ich aber mit dem Cover, zu dem es nicht viel zu sagen gibt, denn es ist toll und ich mag es , genau wie den Klappentext, der sehr informativ ist, aber die Spannung beibehält.

Bianca schreibt modern und wirklich flüssig , zudem weiß sie, wie man Humor und traurige Momente miteinander kombiniert, das man vom lachen ins schluchzen oder vom schluchzen zum lachen kommt, oder beides gleichzeitig tut.

Was mich allerdings stört ist, das immer wieder die Gedankengänge wiederholt werden, das stört den Lesefluss so ungemein und ist nervig.

 

Mit Hailee und Chase bin ich leider nicht zu 100 % warm geworden , irgendwie bekam ich da keine Bindung zu den beiden , ich weiß nicht woran es gelegen hat .

Vielleicht liegt es an der Naivität , die das junge Alter (21) mit sich bringt , das ich häufig genervt war von dem , was sie tun und denken und wie sie handeln in gewissen Situationen.

Bianca hat es geschafft , ernste Dinge mit Humor kompatibel zu machen auch fand ich die Geschichte die von Mut , Trauer, Enttäuschungen , Freundschaften und der Liebe handelt überhaupt nicht vorhersehbar, mir war erst einige Seiten vor Ende bei einer entscheidenen Passage klar, worauf das Ende hinausläuft ...

Ich war einfach blind und habe mich durch kleine , unscheinbare Dinge, die Hailee getan hat , blenden lassen und nicht genauer drüber nachgedacht.

All das und noch mehr haben mir vor Augen geführt, das man einen viel intensiveren Blick auf seine Mitmenschen haben sollte , sie werden es einem ewig danken auch wenn das häufig im ersten Moment nicht danach aussieht.

 

Auch wenn ich , wie oben erwähnt viele Tränen vergossen habe, die aber an persönlichen Erinnerungen meinerseits lagen, muss ich gestehen: Bianca kann´s besser.

Mehr Liebe und mehr Tiefgrund .

Ich finde Hailee und Chase haben zu viel Sex , es wird niemals intensiv genug in die Themen reingegangen , alles wird zu schnell abgehandelt... und einige schöne Momente wurden durch blödes Handeln kaputt gemacht , sodass die schlechten Dinge immer über den einst so guten stehen werden...

 

Toll finde ich die Nebencharaktere, die mein Herz mit Liebe gefüllt haben , man solche Freunde braucht wirklich jeder Mensch !

Und auch über die Kulisse , z.B. das Shenandoah-Tal oder den Shenandoah Nationalpark und Fluss, den ich gegoogelt habe für besseres Kopfkino, unglaublich schön , mit Sicherheit eine Reise wert !

 

Zugegeben , das Ende hat mich zwar schockiert, aber ich habe keinen Kollaps wegen des Cliffhängers erlitten , wie es sonst immer der Fall ist , na gut ich habe danach direkt die ersten Vier Kapitel von Flying High gelesen , aber ich weiß nicht wieso , ich war völlig gefasst und ruhig...(Könnte auch an der Uhrzeit gelegen habe , meine Uhr zeigte etwa 3:30 Uhr an)

 

Die Themen und das was sie vermitteln sollen finde ich großartig , die Umsetzung allerdings nur so semi gut , das hätte man meiner Meinung nach besser machen können.

 

 

(Foto ist mein Eigentum mit Inhalt vom LYX Verlag)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0