· 

Rezension zu "His dark Symphony"

(Foto ist Eigentum vom LYX Verlag)


*ACHTUNG SPOILER*

Obwohl ich das Covermodel schon viel zu oft auf Büchern gesehen habe habe ich mich vom Buchtitel , der Musik ausstrahlt überzeugen lassen , die Schüler-Lehrer Geschichte von Ivory und Emeric zu lesen .

Die Leseprobe schockierte mich zutiefst.
Zu lesen in welchen Verhältnissen Ivory lebt und was ihr zugestoßen ist trieb mir das blanke Entsetzen ins Gesicht , aber , die Andeutung , was sie tut um die monatlichen Rechnungen zahlen zu können stachelte mich zum weiterlesen an , ebenso der flüssige Schreibstil von Autorin Pam Godwin ! Mir gefällt der Perspektivenwechsel , so kommt man den beiden und ihren Gedanken gleich nahe.

Leider endete meine Vorfreude auf den Fortgang der Geschichte abrupt , als mir klar wurde , was Musiklehrer Emeric für ein Typ ist und ich Ivory die meiste Zeit über nicht verstehen , ihr Handeln nicht nachvollziehen konnte ...

Teilweise fand ich Emerics Fantasien und seine ständige Geilheit auf Ivory wirklich einfach nur Psycho, da konnte auch seine kleine fürsorgliche Seite seine Sympathie nicht mehr aufwerten .

Mir waren Emeric und Ivory , die ich ein kleines bisschen auch für ihre Stärke all das zu ertragen bewunderte null sympathisch und ich hatte nach 26 Kapiteln nur noch bedingt Lust dieses Buch zu lesen ...
Emeric´s Eltern , die mit Emeric ziemlich offen seine Dominaz besprechen und keinerlei Einwände dagegen haben , ich weiß ehrlich nicht ob ich das interessant oder auch einfach nur abwertend finden soll :x

Die Geschichte wird von Gewalt , Dominanz und Sex beherrscht , es gibt keine tiefgründigen Gefühle , auch die Musik spielt nur nebenbei eine kleine Rolle , wirklich schade !

Man hätte meiner Meinung nach eine Menge aus diesem Buch herausholen können , aber mit dem was ich hier gelesen habe , kann ich nur von verschenktem Potenzial sprechen ....

Vielen Dank an den LYX Verlag und der Lesejury , das ich His dark Symphony vorab lesen und diskutieren durfte !


Kommentar schreiben

Kommentare: 0