· 

Rezension zu "Phoenix"

(Foto ist Eigentum von Sarah Stankewitz/Sara Rivers)


Ich möchte euch mein Herz über Phoenix ausschütten und weiß gar nicht genau wo ich wie anfangen soll .

Phoenix ist eine Nummer für sich und es ist einfach so schwer zu beschreiben , wie schnell ich Liebe zu ihm und seiner Familie aufgebaut habe. Sie war einfach da *hexhex* ~  *Phoenixismine*

 

Amber , die selbst ihr eigenes großes Päckchen zu tragen hat, lässt sich von Phoenix nicht in den Schatten stellen *iloveit* , sie ist trotzallem für alle so offen , hilfsbereit und liebevoll , das hat mich echt beeindruckt !

 

Ich war gefesselt vom Schicksal aller, aber gleichzeitig war ich auch wegen vieler Dinge unglaublich traurig und wütend. Diese kaputten Charaktere haben mein Herz mit Liebe gefüllt , es aber gleichzeitig auch übelst zerrissen </3 -.-* , dafür habe ich echt keine Worte *NoSpoiler*   .

 

Zugegeben fand ich das Buch abgesehen von dem , was den Protagonisten zugestoßen ist nicht tiefgründig und auch nicht sonderlich romantisch , ich kann aber auch nicht sagen , das es oberflächlich war , es gibt da dieses gewisse Etwas was einem ein Lächeln auf die Lippen , Tränen in die Augen und Schmetterlinge in den Bauch zaubert .

Ich fand das Ende überraschend, aber gelungen , das öffnete neue Türen für wichtige Entscheidungen und richtige Wege *NochmehrLiebefürAlle*

 

Insgesamt bin ich eins mit der Geschichte , ich hatte wunderschöne Momente mit Amber und Phoenix , ich habe eine wunderbare Familie kennengelernt und mit ihnen ihre schlechtesten Seiten durchgestanden um Platz für die guten zu machen ❤

 

Ich freue mich auf den nächsten Bruder , dem ich mit Sicherheit genau so viel Liebe schenken werde , wie allen anderen Nolans ;-)

 

Vielen Dank liebe Sarah, dass ich MEINEN Phoenix schon vor alle anderen alleine Lieben durfte , das bedeutet mir wie immer alles :-*


(Foto ist mein Eigentum mit Inhalt von Sarah Stankewitz/Sara Rivers)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0