· 

Rezension zu "Offline ist es nass, wenn´s regnet"

(Foto ist Eigentum vom Loewe Verlag)


WER KOMMT MIT MIR AUF EINEN TRIP IN DEN YOSEMITE NATIONALPARK ? 🤪😉🙂
 
Dieses Schmuckstück habe ich auf Instagram bei einer mir bekannten Bloggerin entdeckt und wusste , ich muss dieses Buch haben und lesen ! Warum ? Nun , also zum einen ist das Cover mit seinen warmen Farben , den verspielt dargestellten Symbolen und dem Covermodel , welche die Geschichte widerspiegeln natürlich ein Eyecatcher . 😍 Auch die Bilder im Buch sind einfach wirklich schön und mit Liebe zum Detail gestaltet <3
Der Klappentext hat mich ebenfalls neugierig gemacht, ich wollte unbedingt wissen, was passiert , wenn am 18. Geburtstag ein gepackter Wanderrucksack vor der Tür eines Social Media Stars steht :-D
 
Den Schreibstil von Jessi Kirby empfand ich als modern und flüssig, allerdings ging alles relativ zügig und es war oberflächlich anstatt tiefgründig . Das ist Ausbaufähig .
Bei einem solchen Trip muss das viel viel mehr sein ! 🤷‍♀️
 
Mit Mari konnte ich mich nicht identifizieren. 100 %ig warm wurde ich mit ihr nicht. Man lernt sie nur von ihrer oberflächlichen Seite , als Instagram Influencer , die einen gewissen Bekanntheitsgrad hat kennen, sie hat keinen Tiefgang , strahlt keine tiefgründigen Emotionen aus. Mari ist gar nicht bewusst , was das Social Media aus ihr gemacht hat und ich hatte den Eindruck es sei ihr auch scheiß egal , sie war doch relativ egoistisch in ihrem Denken und Handeln... bis zu dem tragischen Erlebnis , mit dem sich an ihrem 18. Geburtstag andere Türen öffnen und ihr Leben verändern , wenn sie sich nur drauf einlässt 💪. Überraschenderweise lässt sie sich trotz einiger Zweifel an sich selbst auf einen Hike im Yosemite Nationalpark ein.
 
Und hier beginnt das Abenteuer , wo mich das Buch trotz Oberfläche statt Tiefgang dann wirklich mitgerissen hat 😁
Ich habe die beschriebenen Schauplätze bzw. Plätze im Nationalpark für eine bessere Wahrnehmung gegoogelt und war fasziniert ! Ich habe mir augenblicklich gewünscht im Yosemite Nationalpark sein zu können um all das , was Mari erlebt mit meinen eigenen Augen , mit meinem eigenen Herzen , mit meiner eigenen Seele wahrnehmen zu können 🥰
 
Im Klappentext steht , dass der Yosemite Nationalpark jeden verändert - das stimmt ! Mari hat tolle Menschen getroffen , die ihr die Einsamkeit nahmen und viel gegeben haben , so viel mehr als sie vermutlich je erwartet hätte und auch wenn sie meiner Meinung das ein und andere Mal unnötig übertrieben gehandelt hat und man ihre oberflächliche Art bis zum Ende gespürt hat , weiß ich, auch wenn ich das nicht direkt gesehen habe, das dieser Hike innerlich etwas mit ihr gemacht hat . 🙃
 
Die positiven wie negativen up´s and down´s bei einem solchen Trip sind sicherlich auf keinen Fall zu unterschätzen, man gelangt an seine Grenzen und denkt sicher mehr darüber nach abzubrechen , als das man sein Ziel erreicht, aber, wenn man nicht aufgibt und weiß , wofür man das eigentlich macht und am Ende dort steht wo man hinwollte , dann weiß man , man kann alles erreichen wenn man nur will , mit Ehrgeiz , positiven Energien die diese beeindruckende Natur und die wundervollen Begegnungen einem geben und den Glauben an sich selbst , ganz ohne Social Media ... 😅
 
Ich habe die Botschaft , die dieser aufregende Trip, für den ich mir drei Tage Zeit gelassen habe, weil ich nicht wollte , das er endet , weil ich dann diese wundeschöne Kulisse verlassen muss, verstanden , sie hat mich zum nachdenken und umdenken angeregt ! 👍
 
Bye bye du wunderschöner Nationalpark , das Abenteuer wird mir fehlen 👋
 
 
 

(Foto ist mein Eigentum mit Inhalt vom Loewe Verlag)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0